✓ Privat Verkostung
✓ Tradition
✓ Schnelle Lieferung
 

Distillerien



Marzadro

Traditonsgemäß reift ein Grappa sehr langsam, ganz so wie ein hochwertiger Wein. Es werden die gleichen Barrique-Fässer und Fässer aus französischer Eiche verwendet wie bei den großen Weinen.

Die Geschichte von Marzadro beginnt in den Nachkriegsjahren: Sabina Marzadro hatte einen Traum. Sie wollte aus den Trestern der umliegenden Weinbauern Grappe brennen. Es begann mit einer einzigen Brennblase in einem kleinen Raum des Hauses. Die besten Rohstoffe und eine Höchstmaß an Reinheit – und die Kunden standen Schlange.  Zunächst wurde mit der Moto Guzzi mit Seitenwagen ausgliefert. Doch bald schon begann die Entwicklung zum erfolgreichen Unternehmen.

Zwischen September und Dezember wird an 100 Tagen rund um die Uhr ununterbrochen gearbeitet, um jeden Tag Zentner von frischen, ausgesuchten Trestern zu destillieren. Die Trester stammen von den besten klassischen autochthonen Rebsorten des Trentino, auf Böden angebaut, deren optimale klimatische Bedingungen das Wachstum der Trauben begünstigen. Die Rohstoffe werden von Andrea Marzadro persönlich sorgfältig ausgewählt.

Die Destillation erfolgt auf traditionelle Weise im Wasserbad-Dampfverfahren im diskontinuierlichen Brennkolben aus Kupfer, ganz nach dem Brauch des Trentino. Jede einzelne Phase der Grappaproduktion wird durch ein computerunterstütztes Kontrollsystem überwacht, das verhindert, dass die Trester Wärmeschwankungen ausgesetzt sind. Die daraus resultierende gleichmäßige Temperatur begünstigt die Weichheit und den besonderen Duft der Grappe Marzadro.

Eine hoch entwickelte Technologie und handwerkliches Können bilden so eine harmonische Einheit, um Qualität auf höchstem Niveau zu garantieren.

 

Zanin

In der Mitte des 19. Jahrhunderts begann die Geschichte des erfolgreichen Familienunternehmens mit einem Wirtshaus. Hier konnten die Gäste bereits den ersten Grappa zu den traditionellen Gerichten der Region verkosten. Neben dem Anspruch an höchste Qualität und Reinheit hegt Zanin seit vier Generationen eine Passion für das Land und seine Erzeugnisse. Das schmeckt man ganz deutlich in ihren wunderbaren Bränden und deren Reinheit. Anspruchsvolle Verbraucher wissen die Liebe, Geduld und die lange Erfahrung zu schätzen – hier mischen sich traditionelle Methoden und Innovationen zu Spirituosen, die ihresgleichen suchen. Heute beliefert Zanin 16% des italienischen Marktes.

Zanin vereint unter dem Mantel des Familienunternehms die drei Tradtionslinien „Monte Sabotino“, „Via Roma“ und „Zanin“.

 

Zanin

Dies ist die historische Marke mit dem Namen der Familie, die das Unternehmen seit seiner Entstehung bis heute führt. Das Sortiment umfasst Grappas und Liköre, die mit dem Boden und seinen Früchten verbunden sind.

 

Via Roma

Diese erlesene Linie mit künstlerischer Ausprägung ist 2005 entstanden, als die ersten Verhandlungen für die Errichtung des neuen Fertigungsstandortes aufgenommen wurden. Gegenwärtig liegt die Fertigungsstätte wo? Richtig! In der Via Roma!

 

31 Distillerien